FC Alsbach

  Startseite   |  Sitemap   |  Impressum   |  Kontakt   |  Suche   |  Feedback   |  Datenschutz   |
Startseite
Datenschutz
Online-Werbepartner
Rund um den FCA
Der Verein
1. Mannschaft
1b-Mannschaft
Spielplan
Ergebnisse Kreisl. B-Darmst.
Tabelle B-Liga
Spielberichte
Saison 20/21
Saison 19/20
Saison 18/19
Saison 17/18
Saison 16/17
Saison 15/16
Saison 14/15
Saison 13/14
Saison 12/13
Saison 11/12
Saison 10/11
Saison 09/10
Saison 08/09
Statistiken
Teamfoto
Kader
Archiv
Junioren 21/22
Alte Herren
Links




Bild: R.S.

Sonntag, 26.05.13 34. Spieltag


TSV Eschollbrücken



FC Alsbach


5:3 (5:1)


Bilder zum Spiel (von R.S.): ... hier

Bilder (auf der Homepage von Dirk Markgraf):
... hier


Zum Saisonausklang eine 3:5-Niederlage des Meisters in Eschollbrücken

Im letzten Saisonspiel präsentierte sich die FCA 1b am Sonntag beim abstiegsgefährdetem TSV Eschollbrücken wenig meisterlich und quittierte mit 3:5-Toren eine weitere Auswärtsniederlage. Bereits zur Pause stellten die Hausherren, die durch den Erfolg die Relegationsteilnahme sicherten, auf tiefem Geläuf gegen enttäuschende Alsbacher durch fünf Treffer die Weichen auf Sieg. In der zweiten Halbzeit konnte sich der FCA steigern, zu mehr als den Anschlusstoren von Fleichler reichte es allerdings nicht mehr.

Durch die andauernden Regenfälle war der Rasenplatz in Eschollbrücken tief durchnässt, so dass man von Beginn an kein flüssiges Kombinationsspiel erwarten durfte. Wie schon in der Partie gegen Wixhausen kassierte der FCA einen frühen Gegentreffer. Nach einem Pass in die Tiefe tauchte TSV-Spieler Laston alleine vor FCA-Tormann Patrick Wisnewski auf. Den Heber konnte der Schlussmann noch stark parieren, der Ball prallte jedoch unglücklich zu FCA-Außenverteidiger Angermair und von da ins FCA-Tor zum 1:0 für den TSV. Das erste Ausrufezeichen in der Offensive setzte der Meister in der 13. Min. Nach einem langen Pass von Faber war der Schuss von Thomas von Nida zu unpräzise, um das Eschollbrücker Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Zwei Minuten später dann wieder ein TSV-Pass in die Schnittstelle der FCA-Abwehrkette. Dieses Mal nahm TSV-Angreifer Roth den Ball von Laston auf und ließ sich alleine vor FCA-Tormann Wisnewski die Chance nicht entgehen. Es stand bereits frühzeitig 2:0 für die sich vehement gegen den drohenden Abstieg wehrenden Hausherren. Der FCA suchte noch seine spielerische Linie, kam aber in der 27. Min. nach einem Freistoß von Thomas von Nida von der rechten Seiten durch Torjäger Fleichler per Kopf zum Anschlusstor. Nur drei Minuten später stellte der TSV den alten Abstand von zwei Toren wieder her. Erneut schnappte die FCA-Abseitsfalle nicht zu, Roth stand wieder alleine vor FCA-Tormann Wisnewski und vollendete eiskalt zum 3:1. Ein Alsbacher Fehlpass im Mittelfeld ermöglichte den Gastgebern in der 39. Min. den vierten Treffer. Per Heber über Wisnewski hinweg traf Sandner freistehend aus der Distanz zum 4:1 und es sollte noch schlimmer für den FCA kommen. Eine Minute später missglückte erneut die FCA-Abseitsfalle und ermöglichte den dritten Treffer durch Roth zum 5:1 für den TSV. Eine enttäuschende erste Halbzeit für den FCA nahm ein Ende.

 

Im zweiten Spielabschnitt konnte sich der FCA etwas steigern, jedoch im weiteren Verlauf trotz einer deutlichen Feldüberlegenheit kaum Torgefahr entwickeln. Die Gastgeber standen nun noch kompakter in der Defensive und verlegten sich auf schnell vorgetragene Konter, die aber häufig besonders durch die schwierigen Platzverhältnisse schon im Ansatz gestoppt wurden. In der 72. Min. stand dann Roth doch noch mal frei vor dem FCA-Tor, doch dieses Mal entschied FCA-Tormann Wisnewski das Eins-gegen-Eins-Duell für sich. In der Schlussphase schnürte der FCA die Eschollbrücker in deren Hälfte ein und in Person von Silberreiss kamen die Gäste dann auch zu einer guten Tormöglichkeit. TSV-Schlussmann Müller war in der 77. Min. zur Stelle und konnte den Schuss des FCA-Verteidigers zur Ecke abwehren. Die anschließende Ecke von Schuchmann legte Faber auf Fleichler ab, der den Ball zum 2:5-Anschlusstreffer ins Eschollbrücker Tor stocherte. Der FCA legte weiter zu und inszenierte vor allen Dingen über die rechte Angriffsseite einige vielversprechende Angriffe. Eine Flanke des eingewechselten Mosler leitete FCA-Kapitän Becker, ebenfalls zur Pause eingewechselt, in der 87. Min. zu Fleichler weiter und der FCA-Stürmer markierte seinen 26. Saisontreffer zum 3:5. Zu mehr reichte es für den FCA gegen die kampfstarken Gastgeber, die den Vorsprung bis zum Schluss verwalteten, nicht mehr.

 

Mit einer gemütlichen Feier und gutem Essen in geselliger Runde ließ die Mannschaft am Abend zusammen mit einigen Funktionären die erfolgreiche Saison gekrönt mit der Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisoberliga Darmstadt ausklingen.

Auf ein Neues in der kommenden Saison eine Klasse höher!!!!!

Für den FCA spielten: Wisnewski P. - Angermair, Kalla, Silberreiss C., Schäfer S. (55. Clauß) - Faber, Dasco, Schuchmann (46. Becker) - Riedel, Fleichler, von Nida (46. Mosler).
Ersatz: Wisnewski M. (Tor) und Altamore.
Tore: 1:0 Eigentor Angermair (7.), 2:0 Roth (15.), 2:1 Fleichler (27.), 3:1 Roth (30.), 4:1 Sandner (39.), 5:1 Roth (40.), 5:2 Fleichler (78.), 5:3 Fleichler (87.).
Zuschauer: 50