FC Alsbach

  Startseite   |  Sitemap   |  Impressum   |  Kontakt   |  Suche   |  Feedback   |  Datenschutz   |
Startseite
Datenschutz
Online-Werbepartner
Rund um den FCA
Der Verein
1. Mannschaft
1b-Mannschaft
Spielplan
Ergebnisse Kreisl. B-Darmst.
Tabelle B-Liga
Spielberichte
Saison 20/21
Saison 19/20
Saison 18/19
Saison 17/18
Saison 16/17
Saison 15/16
Saison 14/15
Saison 13/14
Saison 12/13
Saison 11/12
Saison 10/11
Saison 09/10
Saison 08/09
Statistiken
Teamfoto
Kader
Archiv
Junioren 21/22
Alte Herren
Links




Bild: R.S.

Sonntag, 13.04.14 28. Spieltag


TSV Wolfskehlen



FC Alsbach 1b 


4:3 (1:0)


Bilder zum Spiel (von R.S. + A.R.): ... hier


Presseberichte zum Spieltag:

Main-Spitze:
... hier

echo-online.de (1):
... hier

echo-online.de (2): ... hier

Homepage (TSV Wolfskehlen): ... hier


Offensivspektakel in Wolfskehlen mit bitterem Ende für die FCA 1b

Die knapp 100 Zuschauer auf dem Sportplatz in Wolfskehlen kamen beim Kreisoberligaspiel des heimischen TSV gegen die FC Alsbach 1b voll auf ihre Kosten. Am Ende mussten sich die Bergsträßer durch ein spätes Foulelfmetertor von Köhler in der Nachspielzeit unglücklich mit 3:4-Toren geschlagen geben. Zuvor hielt das Schlusslicht das Spiel lange offen und wehrte sich nach Kräften gegen die starke TSV-Offensive insbesondere TSV-Stürmer Riesle, der die FCA-Defensive vor einige Probleme stellte.

Von Beginn bot der mit vier A-Jugend-Akteuren angetretene FCA dem heimischen TSV Paroli. Die erste klare Einschussmöglichkeit gehörte den Hausherren, als sich ihr quirliger Stürmer Riesle in der 9. Min. gut durchsetzte und einen Flachschuss aus spitzem Winkel knapp neben das FCA-Tor setzte. Pech hatte der FCA beim Gegentor in der 24. Min. Innenverteidiger Till Faber wollte einen Pass aus der Defensive heraus spielen, der Ball wurde jedoch vom Schiedsrichter unglücklich abgefälscht. Der Wolfskehler Wolf kam so an das runde Leder, ließ FCA-Tormann Wisnewski aussteigen und schob zum 1:0 für den TSV ein. Wolfskehlen war in der Folge weiter am Drücker und erneut war es Riesle, der in der 28. Min. nach einem schnell vorgetragenen Konter nicht vom Ball zu trennen war, dieses Mal konnte FCA-Tormann Wisnewski den Ball des TSV-Stürmers erfolgreich abwehren. Nur eine Minute später musste Simon Schäfer einen Kopfball von TSV-Spieler Jäger von der Linie klären. Nach einer halben Stunde kam der FCA besser ins Spiel und durch Hassanzada, der nach Vollspannschuss von Simon Schäfer mit dem Abpraller am TSV-Schlussmann scheiterte, zur ersten guten Tormöglichkeit. Gegen Ende der ersten Halbzeit war der FCA eindeutig am Drücker. Die Folge waren gute Einschussmöglichkeiten von Simon Schäfer (42.). Merzak (44.) und Jäger nach Becker-Freistoß (45.).

Das gleiche Bild bot sich den Zuschauer auch zu Beginn der zweiten Hälfte, nur zeigte sich die Alsbacher dieses Mal treffsicherer. Nach einem schönen Angriff in der 51. Min. über Simon Schäfer über die rechte Seite, legte Merzak den Ball mit der Hacke auf Becker, der scheiterte noch am TSV-Tormann, doch den Nachschuss versenkte Hassanzada im Wolfskehler Tor. Es entwickelte sich nun immer mehr ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen Torraumszenen auf beiden Seiten. Die Wolfskehler-Defensive war nun auch nicht mehr so sattelfest und offenbarte große Lücken. Der agile Simon Schäfer war in der 56. Min. davon Nutznießer und spitzelte nach langem Pass von Mosler den Ball am TSV-Schlussmann vorbei zum 2:1 für den FCA ins TSV-Tor. Nun legten aber wieder die Hausherren einen Zahn zu. In der 63. Min. konnte FCA-Tormann Wisnewski das Eins-gegen-Eins-Duell gegen Riesle für sich entscheiden und in der 65. Min. war er auch vom Elfmeterpunkt nicht zu bezwingen. Nach Foulspiel von Silberreiss gegen seinen Gegenspieler im eigenen Strafraum, gab es Strafstoß für die Wolfskehler. Jäger lief an, doch Wisnewski konnte mit einer tollen Parade den Ball abwehren.

Der FCA-Schlussmann konnte bei Torchancen von Merbach (67. Min.) und Riesle (70. Min.) den Augleichstreffer weiter verhindern, ehe er in der 73. Min. dann auch machtlos war. Nach Flanke von Riesle traf Jünger am langen Pfosten per Flachschuss unhaltbar zum 2:2. Nach einem Freistoß sorgte Krichbaum per Kopf nur drei Minuten später für die 3:2-Führung der Gastgeber, doch der FCA schlug mit dem Ausgleichstor von Safi nach einem Jäger-Freistoß und Vorarbeit von Merzak aus der 84. Min. zurück. Der TSV erhöhte in den Schlussminuten noch mal die Schlagzahl, insbesondere Riesle, der wieder zu einem Solo ansetzte und von Faber im FCA-Strafraum nur per Foulspiel gestoppt werden konnte. Beim fälligen Elfmeter war Wisnewski erneut in der richtigen Ecke, doch konnte er den Schuss von Köhler nicht mehr entscheidend ablenken und der Ball schlug im unteren Eck des FCA-Tores zum 4:3-Endstand für den TSV ein. Eine ärgerliche und vermeidbare Niederlage für das tapfer kämpfende Schlusslicht in einer turbulenten und aufregenden Partie.

Die FCA 1b bestreitet ihr nächstes Spiel nach der Osterpause am Sonntag (27.) um 15:00 Uhr bei der SG Dornheim.

Für den FCA spielten: Wisnewski M. - Jäger, Faber, Silberreiss C. (70. Safi), Kühn - Schäfer S., Becker, Mosler, Zank - Safi (20. Merzak M.), Hassanzada.
Ersatz: Barz.
Tore: 1:0 Wolf (24.), 1:1 Hassanzada (51.), 1:2 Schäfer S. (56.), 2:2 Jünger (74.), 3:2 Krichbaum (76.), 3:3 Safi (84.), 4:3 Köhler (90.+1, Foulelfmeter).
Zuschauer: 100
Bes. Vorkommnis: Wisnewski M. (FCA) hält Foulelfmeter von Jäger in der 65. Min.