FC Alsbach

  Startseite   |  Sitemap   |  Impressum   |  Kontakt   |  Suche   |  Feedback   |  Datenschutz   |
Startseite
Datenschutz
Online-Werbepartner
Rund um den FCA
Der Verein
Anfahrtsweg zum FCA
Alsbach a.d.B.
Der Vorstand
Vereinsheim
Satzung
Mitgliedschaft/Versammlungen
Mitgliederversammlung 2022
Mitgliederversammlung 2021
Mitgliederversammlung 2019
Mitgliederversammlung 2018
Mitgliederversammlung 2017
Mitgliederversammlung 2016
Mitgliederversammlung 2015
Mitgliederversammlung 2014
Mitgliederversammlung 2013
Mitgliederversammlung 2012 (Kopie 1)
Mitgliederversammlung 2011
Mitgliederversammlung 2010
Mitgliederversammlung 2009
Mitgliederversammlung 2008
Mitgliederversammlung 2007
Datenschutz
Sportplätze
FCA-Funktionsgebäude
Ehrungen + Geburtstage
1. Mannschaft
1b-Mannschaft
Jugendabteilung 22/23
Alte Herren
Links


Mitgliederversammlung des FCA am 28.03.08



Zu der diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung konnte der 1. Vorsitzende des FC Alsbach Karl-Heinz Bohr am Freitag, dem 28. März 50 Vereinsmitglieder im Sportheim Am Hinkelstein begrüßen.

Nach der Begrüßung wurden die Mitglieder Sven Bonifer, Klaus Schmitt, Roland Schwenda und Gerhard Seichter für 25jährige Zugehörigkeit und die Mitglieder   Peter Jordan und Kurt Exner für 50jährige Zugehörigkeit zum Verein in Abwesenheit geehrt.

Im Anschluss folgte der Bericht des 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Bohr, der die gute Jugendarbeit des Vereines hervorhob und noch mal auf die Dringlichkeit eines Kunstrasenplatzes in Alsbach hinwies.

Über das Thema Kunstrasenplatzbau in Alsbach berichtete der 2. Vorsitzende Manfred Nickels in seinem Bericht sehr ausführlich und informierte die Mitglieder über den aktuellen Stand der Planungen. Abschließend konnte er verdeutlichen, warum ein zeitlich schneller Bau eines Kunstrasenplatzes auf dem jetzigen Sportgelände für den Trainings- und Spielbetrieb der Aktivenmannschaften und der zahlreichen Jugendteams unabdingbar ist. Der Bau ist in erster Linie aber auch abhängig von Beschlüssen des Gemeindeparlamentes fügte Nickels weiter an. 

Nach dem Kassenbericht des Rechners Friedel Rothermel, berichtete der Spielausschussvorsitzende Lars Taiber vom sportlichen Abschneiden der beiden Aktivenmannschaften. Während er bei der 1. Mannschaft mit dem erreichten guten Mittelfeldplatz nach Abschluss der Saison 07/08 und dem aktuellen 7. Tabellenplatz in der laufenden Saison ein relativ positives Fazit ziehen konnte, blickte er etwas sorgenvoller auf das 1b-Team, das nach dem unglücklichen Abstieg aus der A-Liga dennoch aussichtsreich im Aufstiegskampf der B-Liga dasteht. Abschließend konnte er vermelden, dass die beiden Trainer Harald Exner (1. Mannschaft) und Johannes Fischer (1b-Mannschaft) ihre Zusage gegeben haben, auch in der nächsten Saison auf den Trainerbänken zu sitzen. Veränderungen wird es allerdings im Spielausschuss geben. Mit Rudi Rack und Manfred Seitz, denen Taiber für ihre Mühen in den letzten Jahren dankte, hören 2 Spielausschusskollegen auf, so dass 2 Tandems die Mannschaften in der nächsten Saison begleiten. Bei der 1. Mannschaft werden dies Horst Schäfer und Lars Taiber sein und bei der 1b-Mannschaft Thomas Schneider und Stefan Brückner.

Erfreulich ist auch, dass erstmalig 13 A-Jugend-Spieler zu den beiden Aktivenmannschaften dazu stoßen werden.

Im Anschluss konnte Jugendleiter Ulrich Lange von einem ereignisreichen Jahr der Jugendabteilung berichten. Neben dem überwiegend positiven sportlichen Abschneiden der Jugendteams, erwähnte er auch die Aktivitäten der Jugendabteilung wie der Jugendaktionstag oder der Weihnachtsmarkt, die eine überaus gute Resonanz erfahren hatten, und u. a. mit einem internationalen Jugendturnier am 07.06.2008 fortgesetzt werden. In seinem Ausblick sieht er als Ziel an, die Jugendarbeit des FCA noch bekannter im Kreis zu machen und führte noch mal den Bedarf von weiteren Betreuern im Jugendbereich an.

Nach der Entlastung des Vorstandes kam es zu vorbereitenden Abstimmungen bezüglich des Kunstrasenplatzes. Für die dafür notwendige Erhöhung des Mitgliedbeitrages stimmten die anwesenden Mitglieder  ebenso mehrheitlich wie für die Kreditaufnahme für die Sportgeländesanierung, so dass die Versammlung nach knapp 2 Stunden beendet werden konnte. 



AR/31.03.08